Sie sind hier: Startseite / Leitlinien + Empfehlungen / Empfehlungen / Infektionen bei Neutropenie / Therapie / Checkliste A (Ausschlusskriterien für ambulante Therapie Niedrigrisikopatienten)

Empfehlungen für die Praxis: Checkliste A

Autor/en: Hartmut Link, Dieter Buchheidt, Georg Maschmeyer unter Mitarbeit von Angelika Böhme, Rolf Mahlberg, Sabine Mousset, Helmut Ostermann, Olaf Penack, Gerda Silling
Stand: 14.07.2006

Checkliste A: Risikofaktoren die gegen eine ambulante Therapie sprechen, bei Patienten der Niedrigrisikogruppe (Neutropeniedauer =/<5 Tage)

  • ECOG-Performance Score >2
  • Definition ECOG-Leistungs-Index (Score) 3 oder 4; (Score 3: Nur begrenzte Selbstversorgung möglich, Patient ist 50% oder mehr der Wachzeit an Bett oder Stuhl gebunden. Score 4: Völlig pflegebedürftig, keinerlei Selbstversorgung möglich, völlig an Bett oder Stuhl gebunden.
  • Hinweise auf ZNS-Infektion, schwere Pneumonie, Venenkatheterinfektion
  • Zeichen von Sepsis oder Schock
  • Kontraindikationen gegen eine orale Therapie: Ausgeprägte abdominelle Beschwerden (Diarrhoen), intravenöse Supportivtherapie (z.B. Ernährung), Dehydratation, rezidivierendes Erbrechen
  • Notwendigkeit der ständigen oder engmaschigen Überwachung (z.B. entgleister Diabetes mellitus, Hyperkalzämie)
  • Orale Chinolonprophylaxe, -therapie innerhalb der letzten 4 (-7) Tage;
  • Medizinische Betreuung nicht sichergestellt (verschiedene Optionen); Patient lebt allein, Patient/Mitbewohner haben kein Telefon; Klinik mit Erfahrung in der Behandlung neutropenischer Patienten nicht innerhalb 1 h erreichbar; Patient eingetrübt, kein Verständnis für Risiken einer ambulanten Therapie
  • Compliance für eine orale Medikation nicht zu erwarten.