Sie sind hier: Startseite / Studien / Fungiscope

Fungiscope - Ein globales Register seltener Pilzinfektionen

Autor/en: S. Mousset
Letzte Änderung: 05.01.2010
Studienpopulation Patienten mit kultureller, histopathologischer, serologischer oder DNA-Nachweis einer invasiven Pilzinfektion
Studiendesign Multizentrisch, retrospektiv
Fragestellung Weltweites Register für seltene invasive Pilzinfektionen
Hauptziel Die Erweiterung des Kenntnisstandes von Epidemiologie, diagnostischen Verfahren und klinischem Verlauf invasiver Pilzinfektionen, die durch seltene Pilze verursacht werden.
Nebenziel(e)
  1. Bestimmung derjenigen Pilzspezies, die in unterschiedlichen Regionen weltweit invasive Pilzinfektionen verursachen.
  2. Bestimmung klinischer Krankheitsmuster und Dokumentation der durchgeführten diagnostischen Maßnahmen.
  3. Beschreibung der angewandten therapeutischen Maßnahmen und ihrer Wirksamkeit.
  4. Austausch klinischer Isolate zwischen den zu Fungiscope beitragenden Wissenschaftlern.
  5. Entwicklung molekularbiologischer Instrumente zur Identifikation von Stämmen bei histopathologisch nachgewiesenen invasiven Pilzinfektionen.
Einschlusskriterien Kultureller, histopathologischer, serologischer oder molekularbiologischer Nachweis einer invasiven Pilzinfektion
Ausschlusskriterien Nachgewiesene Infektion mit Aspergillus spp., Candida spp., Cryptoccoccus neoformans, Pneumcystis jiroveci oder andere endemische Pilzinfektionen, wie Coccidioidomykosen oder Histoplasmosen oder eine Kolonisierung sowie eine nichtinvasive Infektionen
Therapie(arme) Keine Intervention
Geplanter Zeitraum Beginn: 1. Januar 2006
Hauptprüfer Prof. Dr. med. Oliver A. Cornely
Ansprechpartner,
Studienzentrale
Prof. Dr. med. Oliver A. Cornely,
Uniklinik Köln, Studienzentrum 2 für Infektiologie
Kerpener Strasse 62
50937 Köln
+49-221-478-6494,
+49-221-478-3611
oliver.cornely@ctuc.de
Internetadresse http://www.fungiscope.net
DGHO

DGHO Logo

ONKO KISS

Nationales Referenzzentrum: Surveillance nosokomialer Infektionen a. Knochenmark- u. Blutstammzell-Transplanta-
tionsabteilungen [Mehr]

ECIL

Die ECIL-"European Conference on Infections in Leukemia" verfügt nun über eine eigene Website. [Mehr]